3 Dinge Die Jeder Affiliate Marketer Braucht Um Zu Überleben

Jeder Affiliate Marketer sucht nach dem Markt, der den größten Profit verspricht. Manche denken es gibt eine geheime Formel, die schon fertig für sie irgendwo im Internet zu finden ist. Aber so einfach ist es leider nicht. Es sind immer wieder die gleichen Marketingstrategien, die sich über Jahre hinweg etabliert und als erfolgreich gezeigt haben, die zu dem großen Erfolg von einzelnen Affiliate Marketern führen. Es gibt Strategien die sich schon im Online Marketing bewährt haben und heutzutage auch genauso erfolgreich im online Affiliate Marketing eingesetzt werden. Mit diesen Top 3 Marketing Tipps, werden Sie in der Lage sein Ihr aktuelles Einkommen zu erhöhen und als Affiliate Marketer im Internet zu überleben.

Wie sehen diese 3 Strategien aus?

1.) Erstellen Sie für jedes Produkt eine eigene Webseite, um es zu bewerben. Benutzen Sie für jedes Produkt ein einzigartiges Webseitendesign. Paken Sie nicht mehrere Verkaufsseiten zusammen auf eine, um Geld beim Webhosting zu sparen. Konzentrieren Sie sich pro Webseite nur auf ein Produkt.

Die Verkaufsseiten sollten immer eine Review beinhalten, so bekommt der Besucher einen ersten Eindruck davon welchen Nutzen das Produkt für den potenziellen Kunden hat. Vergessen Sie nicht auch Testimonials von zufrieden Kunden auf der Seite einzubinden. Sie werden sehen, viele werden froh sein mit Ihrem Namen und Bild auf der Seite genannt zu werden. Immerhin steigt sowas auch den eigenen Bekanntheitsgrad.

Sie können auch Artikel schreiben, die Vorteile oder bestimmte Funktionen des Produktes hervorheben. Diese können Sie dann auf der Verkaufseite als unterseite mit einbinden. Machen Sie eine gute Webseite: Sie sollte Aufmerksamkeit auf sich ziehen und die Überschriften sollten den Leser zum Handeln animieren weiterzulesen, das Produkt auszuprobieren oder auch einfach nur Sie zu kontaktieren. Heben Sie die Besonderheiten des Produktes hervor. Das hilft den Lesern zu verstehen worum es auf der Seite geht und weckt den Wunsch weiter zu lesen.

2.) Bieten Sie Ihren Lesern kostenlose Reports an. Wenn möglich bringen Sie die Links ganz oben an, damit die kostenlosen Angebote nicht übersehen werden. Versuchen Sie Autoresponder Mails zu erstellen, die Leser bekommen, wenn Sie ihre Daten in Ihre Sign-Up-Box eingeben. Forschungen zu Folge, erfolgt ein Verkauf beim siebten Kontakt mit dem Leser.

Wenn Sie nur eine Webseite benutzen kann nur einer von zwei Fällen eintreten: Endweder ein Kauf wird abgeschlossen oder der Leser schliesst die Seite und kommt nie wieder. Wenn Sie allerdings Informationen über das Produkt an die Leser schicken, werden Sie sehen, wie viele Leser sich noch im nachhinein für den Kauf entscheiden. Erwecken Sie nicht den Eindruck als ob es sich um ein Verkaufsgespräch handeln würde, nennen Sie Gründe warum Sie jetzt gerade das Produkt nochmal erwähnen. – Vielleicht haben Sie ja letzten Monat durch das Produkt nochmal einiges an Geld verdient.

Konzentrieren Sie sich dadrauf zu beschreiben wie Sie mehr Geld mit dem Produkt gemacht haben. Vergessen Sie auch nicht den Betreff so zu gestalten, dass er Aufmerksamkeit auf sich zieht. Versuchen Sie aber auch bekannte “Spam-Wörter”, wie “kostenlos” zu vermeiden, denn es gibt noch immer einige alte Spamfilter die E-Mails mit solchen Betreffs sofort in den Junkmail-Ordner verschieben, ohne dass der Leser Sie auch nur einmal gesehen hat. Überzeugen Sie Ihre Leser davon, dass sie wichtige Informationen nur bei Ihnen bekommen und somit etwas verpassen, wenn sie nicht Ihre Produkte und Services verwenden.

Hier klicken für einen kostenlosen Listenaufbau Report

3.) Versuchen Sie Webseiten Besucher zu bekommen, die potenziell an Ihren Produkten interessiert sein könnten. Ein Besucher, der an keinem Ihrer Produkte Interesse hat wird weiterziehen und kein zweites mal wiederkommen. Schreiben Sie Artikel zur Veröffentlichung in eZines und eReports. Auf diese Weise können Sie Veröffentlichungen von den Themen verbreiten, um die es auch bei Ihren Produkten geht. Mit diesen Kunden orientierten Artikel können Sie vielleicht deren Interesse wecken und bekommen so einen produktinteressierten Besucher auf Ihre Seite.

Es sollte ein Minimum von 2 Artikeln pro Woche, mit mindestens 300-600 Wörter sein. Wenn Sie kontinuierlich weiter schreiben und die Artikel immer wieder überarbeiten, können Sie täglich bis zu 100 produktinteressierte Besucher auf Ihre Webseite bekommen. Denken Sie immer daran, dass wahrscheinlich nur einer von 100 produktinteressierten Besucher auch ein Produkt bei Ihnen kaufen wird. Wenn man nun von dem Durchschnitt ausgeht, müssen Sie für 10 Verkäufe 1000 produktinteressierte Besucher auf Ihre Webseite bekommen.

So kompliziert ist die Strategie nicht umzusetzen. Wenn Sie genau drüber nachdenken, werden Sie feststellen, dass es vorallem darum geht etwas Zeit und Mühe in eine To-Do-Liste zu stecken und diese konstant abzuarbeiten.

Versuchen Sie doch mal diese Tipps bei einige der Affiliate Programme, wo Sie bald mit einsteigen wollen. Sie könnten mit einem monatlichen Einkommen und einer gefestigten Stellung im Affiliate Markt enden. Was nicht alle Marketer von sich behaupten können.

Hier klicken für einen kostenlosen Listenaufbau Report

Tags: , , ,

Leave a Reply



Entries (RSS) and Comments (RSS).

Copyright (c) viralmails.de Alle Rechte Vorbehalten

Home | Impressum | Allgemeine Geschaeftsbedingungen | Datenschutzrichtlinien | Support